• Sicherheitsaufkleber

    Sicherheits-etiketten

ablösbare Aufkleber im Test

Illegales hinterlässt Spuren – zerstörbare Sicherheitsaufkleber

Zerstörbare Sicherheitsetiketten
Etiketten aus zerbrechlichem Material, die einen nicht ablösbaren, permanenten Klebstoff haben, hinterlassen beim Ablösen vom Untergrund immer Rückstände. Dabei wird der Druck des Etiketts mit zerstört. Beim Entfernen der Reste durch Lösungsmittel, abschleifen oder abkratzen wird der Untergrund beschädigt. So können Manipulationen problemlos nachgewiesen werden. Zerstörbare Etiketten eignen sich als Siegel, als Dokumentensicherung, als Prüfplakette (TÜV-Siegel) oder als Verschlusssicherung. Diese Dokumenten-Etiketten sind nur zerstört zu entfernen.

Ablösbare Sicherheitsetiketten
Ablösbare Sicherheitsetiketten lassen sich beim Ablösen vom Untergrund ohne Rückstände entfernen. Diese Art bietet sich an, wenn der Druck nach einer Manipulation noch lesbar sein soll. Ablösbare Sicherheitsetiketten sollen mind. 5 cm² groß sein. Bei Ablöseversuchen zerstört sich dabei sichtbar das Etikett nur in seiner inneren Struktur mit einem Schriftmuster. So kann man Ablöseversuche, wie Umetikettierungen, sofort durch den veränderten Labeluntergrund erkennen, ohne dass sich dabei die Bedruckung verändert. Ein erneutes Verkleben ist sichtbar, der Aufdruck aber noch lesbar. Diese Art der Etiketten eignet sich besonders für Verschluss- und Siegelaufgaben. Geräte, Verschlüsse oder Schrauben in Geräten können damit optimal gesichert werden. Selbst umpacken bzw. umetikettieren von Ware in betrügerischer Absicht wird erkannt.

Die Vorteile im Überblick:

  • Nur zerstört abzulösen oder
  • rückstandsfrei ablösbar
  • Siegelfunktion
  • feuchtigkeitsresistent
  • witterungsbeständig
  • UV-beständig
  • mit SCRIPTCAL® nachträglich beschriftbar
Beratung
Vertrieb
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!